Nach einer weiteren Reise nach Haiti im August und September dieses Jahres gibt es Neuigkeiten zu berichten über die Schulungen zur Sathya Sai-Erziehung in Menschlichen Werten und die neuesten Entwicklungen an den drei Schulen, die wir seit 2011 in der Hauptstadt von Haiti unterstützen. Es war ein arbeitsreicher Monat mit zwei- bis viertägigen Schulungen an zwei verschiedenen Standorten und mit dem Bau eines neuen Schulgebäudes.

 

Die Schulungen in Sathya Sai-Erziehung in menschlichen Werten

Zum ersten Mal fand die Schulung in Saint Raphaël statt, einer Stadt 5 Stunden nördlich der Hauptstadt, an der 32 Lehrer aus sechs verschiedenen Schulen, drei Schulleiter und ein Schulinspektor teilnahmen. Die Einführung in Philosophie und Methoden der Sathya Sai-Erziehung wurde um eine auf den Werten fußende Selbstprüfung und Gruppenarbeit zu den fünf Menschlichen Werten sowie der möglichen Einfügung des Programms in den Lehrplan der Schule erweitert. Alle waren sehr begeistert und fühlten sich motiviert, die Erziehung zu Werten in ihren Schulen anzuwenden.

 

Die zweite Schulung fand an der École Soleil de Hollande statt, einer Schule mit 700 Schülern in den Bergen, zwei Stunden südlich von Port au Prince. Das Thema lautete „Schaffung eines Umfelds der Liebe in der Schule“. Die Fortgeschrittenen-Schulung mit 30 Lehrern der École Soleil und 15 Lehrern aus unseren drei Schulen war spirituell, praxisnah und unterhaltsam. Für unsere Lehrer war es das erste Mal, dass sie in die Berge kamen, und sie wurden von der Gründerin der Schule, einer Holländerin, die seit 20 Jahren in den Bergen lebt, herzlich willkommen geheißen.

 

Die Schulungseinheiten verliefen sehr gut und waren für alle inspirierend. Das Gefühl der Einheit und das Bewusstsein, dass wir alle den göttlichen Samen der Liebe in uns tragen, waren fast greifbar. Die Schulungen verbanden Theorie mit vielen verschiedenen praktischen Aktivitäten. Gruppenarbeit und Präsentationen, Unterrichtsvorbereitung und Spiele wurden ausgiebig genutzt, um praktische Erfahrungen zu sammeln, welche die Lehrer in die Lage versetzen sollten, später problemlos darauf zurückzugreifen.

Es wurden Ausschüsse gebildet, die daran arbeiten, die Vermittlung Menschlicher Werte an Schulen aktiv umzusetzen. Die Lehrer sind motiviert, zusammenzuarbeiten und haben begonnen, ihren Unterricht und andere Aktivitäten entsprechend vorzubereiten. Viele begannen auch sofort damit, Übungen im Stillen Sitzen und andere Aktivitäten in ihren Unterricht einzuführen. Der Direktor der École Soleil de Hollande, der selbst nicht an der Schulung teilnehmen konnte, erklärte, er habe sofort eine positive Veränderung in der Einstellung und Motivation der Lehrer feststellen können!

 

Die drei Schulen, die wir in Haiti unterstützen

Auf dem Grundstück der Schule École Mixte de la Nouvelle Jérusalem wird jetzt ein neues Schulgebäude errichtet. Das Grundstück stand erst im Mai dieses Jahres zur Verfügung. Das war eine große Herausforderung, da geplant war, die Kinder bereits ab September dort unterrichten zu können. Nach der Planung und den Vorbereitungen blieben nur noch zwei Monate für die Bauarbeiten. Wie durch ein Wunder wurde an der neuen Schule Tag und Nacht gearbeitet, und am offiziellen Tag der Einweihung, dem 9. September, konnte sie ihre Pforten öffnen.

Es wurde beschlossen, ein provisorisches Gebäude aus Holz und Wellblech zu bauen, das jedoch von guter Qualität ist und eine Lebenserwartung von 5-10 Jahren hat. Dies gibt den nötigen Spielraum, ein permanentes Gebäude zu planen. Das Ziel ist, dass diese drei Schulen in ihren jeweiligen Nachbarschaften feste Zentren für Bildung und Menschliche Werte werden.

 

Die Existenz der ABC for Life-Schule war aufgrund fehlender Ressourcen für kurze Zeit gefährdet. Glücklicherweise konnte kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs dank eines hochmotivierten Teams junger Lehrer sichergestellt werden, dass die Schule weitergeführt werden kann. ABC for Life organisierte auch ein Sommerlager für 60 Kinder mit Aktionen zu den Menschlichen Werten und Handwerk, das mit einer wunderschönen Talentshow endete.

 

Nur dank des starken Engagements der Direktoren und Lehrer können die drei Schulen der Gemeinde diesen großen Dienst erweisen, indem sie sich der Kinder annehmen, die sonst keine Chance hätten, eine Schule zu besuchen.

 

                                                               Zum Anschauen der Bilder die Gallerie bitte anklicken!